2006 hat der Lebenskünstler Fernando den perfekten Plan für einen Banküberfall in Buenos Aires. Mit seinem Kumpel Vitette und weiteren Ganoven plant er minutiös bis ins letzte Detail die Aktion. Sie studieren Fachliteratur und denken an wirklich alles, was es während des Raubüberfalls braucht. Denn die Banco del Rio heisst nicht umsonst so: Das Gebäude müsste eigentlich auch durch den Kanal erreichbar sein, der da unterirdisch durchfliesst.

Eine charmante und fast unglaubliche, aber wahre Gaunerkomödie.